„ Advent, Advent ist eine schöne Zeit!“

In diesen Tagen beginnen wir unsere Vorbereitungen zum Advent, u.a. wird traditionell wieder unser landschaftlicher Tisch in der Eingangshalle aufgebaut und entwickelt sich durch tägliche Veränderungen langsam zum Krippentisch, der die Kinder zum intensiven Beobachten, Entdecken und Erzählen einlädt. In gemütlicher Atmosphäre erleben die Kinder hier die einzelnen biblischen Erzählungen, die uns auf Weihnachten -den Geburtstag Jesu- vorbereiten.

An jedem Adventswochenbeginn zünden wir außerdem die einzelnen Kerzen an unserem Adventskranz in der Eingangshalle und täglich in den Gruppen an.

Außerdem gehört in den Advent auch unsere interne Nikolausfeier mit den Kindern, am 7.12.vormittags, - und wir möchten die Kinder herzlich einladen zu einer weiteren Veranstaltung am 18.12. Weitere Einzelheiten dazu gibt es in Kürze mit einem Elternbrief.

 

Wir gehen mit Laternen...

Unseren traditionellen St. Martinsumzug mit der ganzen Familie können wir leider dieses Jahr nicht stattfinden lassen, den Namenstag von St. Martin möchten wir dennoch feiern, aber in einer anderen Form:
Wir laden unsere Kindergartenkinder ganz herzlich zu einem St. Martinsumzug in den Kindergarten ein und zwar am 11.11.um 15.45 Uhr  - 17.00 Uhr/17.15 Uhr

Mit unseren Laternen ziehen wir durch den Kindergarten und beziehen das Außengelände mit ein. Wir werden dabei die traditionellen St. Martinslieder singen und erleben das von Kindern gespielte St. Martinsspiel. Die Martinsbrezel darf natürlich auch nicht fehlen, die lassen wir uns in gemütlicher Runde in der Gruppe schmecken. Für uns ist diese Art zu feiern auch neu und wir bedauern sehr, dass wir mit unserem Martinsumzug auch nicht die Bewohner des Seniorencentrums St. Michael in diesem Jahr erfreuen können. Wir möchten den guten Kontakt dennoch nicht abreißen lassen und basteln mit den Kindern Laternen, die im Seniorencentrum aufgestellt werden können. 

Freude zu teilen ist uns ebenso wichtig, wie hilfsbedürftigen Menschen in unserer Stadt zu unterstützen. Wir möchten dieses Jahr mit ihrer Hilfe die Werler Tafel unterstützen. Dazu stellen wir Körbe auf, in denen Sie haltbare Lebensmittel (Öl, Tee Kaffee, Nutella, Konserven ,Marmelade ,Mehl, Zucker,  Milch, Nudeln, Reis, Süßigkeiten oder  gekaufte Plätzchen, Hygieneartikel wie Seife , Shampoo ,Zahnpasta etc.) legen können.

St. Martin hat es uns vorgelebt und wir thematisieren die Legende von der Mantelteilung mit den Kindern und sensibilisieren sie dafür, dass es Menschen gibt denen es vielleicht nicht so gut geht, wie uns selbst. Dazu singen wir auch ein Lied das heißt: Ein bisschen so wie Martin , möcht ich manchmal sein………

--> " Ein bisschen so wie Martin "

 

Wir freuen uns auf einen schönen gemeinsamen St. Martinstag.

Ihr Kiga Team

 

Der Kindergarten als Ausbildungsbetrieb

Bei uns im Kindergarten besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung zum/zur Kinderpfleger/in bzw. Erzieher/in zu machen. Dabei kooperieren wir mit der jeweiligen Fachschule. Die Einführung in die praktische Arbeit vor Ort ist für die Absolventen des Praktikums ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Durch die Praktikanten bleiben wir immer auf dem pädagogisch aktuellen Stand und unsere Arbeit wird regelmäßig reflektiert. Außerdem kommen auch Schülerinnen und Schüler aller Schulformen zu uns, um sowohl Einblick in den Alltag mit den Kindern in einem Kindergarten als auch in das Berufsbild der Erzieher/in und Kinderpfleger/in zu bekommen. Daher können bei uns Tages-, Wochen- und Jahrespraktika absolviert werden.

 

Neue Überlegungen/Veränderungen aufgrund der aktuellen Situation in Werl

Aufgrund der besorgniserregenden Entwicklungen in den letzten Wochen empfiehlt das Kreisjugendamt Soest

Überlegungen bezüglich einer Durchmischung der Kinder aus unterschiedlichen Gruppen anzustellen.

Dieser Empfehlung sind wir nachgekommen und dabei zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Den Spielplatz werden wir wieder in 3 Spielzonen abtrennen.

Gruppenübergreifende Projekte werden verschoben und/oder gruppenweise durchgeführt, so dass bis 14 Uhr

die Trennung der 3 Gruppen gewährleistet ist. Eine Ausnahme bilden die kleinen Gruppen der Schlafkinder,

denn die können wir aus räumlichen Gründen nicht trennen.

Aus personellen Gründen können wir leider die Gruppen am Nachmittag ab 14.00 Uhr nicht trennen,

die Kinder werden in zwei Gruppen zusammen betreut.

Die Gruppen sind aber bei weitem nicht so groß wie sie vormittags bei

einer Zusammenlegung wären, dennoch geben wir Ihnen folgenden Gedanken mit auf den Weg:

Den Familien,die die Betreuung am Nachmittag nach 14.00 Uhr nicht dringend benötigen,

empfehlen wir, ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Wir möchten dabei aber ganz deutlich betonen, dass dies nur eine Empfehlung ist,
um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren!!!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.


Am Mittwoch, 28.10. , ist ein Informationsnachmittag für die Eltern der Schulanfänger 2021

Frau Humpert, Leiterin der Walburgisschule, referiert in Vertretung aller Werler Grundschulleitungen
über die schulischen Fähigkeiten eines Kindes, die den Übergang vm Kindergarten zur Grundschule erleichtern.

Wir vom Kindergarten geben zudem einen kurzen Überblick über das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung. Um besser planen zu können, bitten herzlich um eine Rückmeldung bis zum 23.10.  Danke!

 


KALT ist es jetzt nicht nur draußen!

Liebe Eltern, herzlich bitten wir Sie, beim Anziehen des Kindes daran zu denken, dass nun wegen der Aerosole
oft und ausreichend gelüftet werden muss und dass es deshalb auch dementsprechend kalt IN der Einrichtung ist! 

 


Informationsgespräche statt Elternversammlung

Da keine Elternversammlung stattfindet. möchten wir Sie zu einem einzelnen
Informationsgespräch einladen. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Elternbrief
vom 1.10.2020 oder dem Veranstaltungskalender.
Ein Gespräch mit der Leitung ist unabhängig von den Terminen nach vorheriger Vereinbarung möglich.

 


Was machen wir im Kindergarten?

"Liebe Mama, lieber Papa,

leider dürft ihr ja im Moment nicht in den Kindergarten, um zu sehen, was ich dort
alles mache und erlebe. Die Erzieherinen sagen: "Es fehlt die Tranzparenz."
Das ist nicht schön und soll anders werden."

Liebe Eltern,
wir möchten diese Homepage nutzen, um Sie gerade in dieser Zeit noch mehr
als sonst zu informieren, was Ihr/e  Kind/er in der Einrichtung machen und
erleben und was für die kommende Zeit geplant ist.

Wichtig ist uns aber auch, dass dieses Medium lediglich eine Ergänzung
und KEIN ERSATZ sein soll für die nach wie vor möglichen
und wichtigen sog. "Tür- und Angelgespräche"!!!
Wenn Sie etwas fragen/sagen/loswerden möchten, können Sie uns immer wieder
gerne ansprechen und je nachdem, wie umfangreich oder privat das Gespräch ist,
kann auch gern ein Termin für ein Vier-Augen-Gespräch vereinbart werden. 

Die Homepage ist eine zusätzliche Quelle für Informationen und sie wird
situationsbedingt in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.   

 


Stimmzettel sind unterwegs

Die Stimmzettel für die Wahl des Elternbeirates sind nun verteilt. Pro Kind darf EINE Stimme 
abgegeben werden - bitte entsprechend ankreuzen. Die Stimmenmehrheit entscheidet, wer als 
Elternvertreter und wer als Stellvertreter gewählt ist. 

Abgabeschluss des Stimmzettels ist Donnerstag, 8. Oktober, um 16 Uhr. Eine Wahlurne steht an den 
einzelnen Gruppen bereit.  

 


!!! Kein Tag der offenen Tür, aber Besichtigung individuell möglich!!!

Leider findet aufgrund der aktuellen Situation der sonst übliche Tag der offenen Tür in diesem Jahr nicht statt.
Es ist uns aber dennoch sehr wichtig, Ihnen unser Haus zu zeigen und deshalb
freuen wir uns über Ihren Anruf, um individuell einen Termin zu vereinbaren,
bei dem Sie und Ihr Kind sich die Einrichtung anschauen und einen ersten Eindruck verschaffen können.

 


Stellenausschreibung

Die Maria Anna Heese´sche Stiftung betreibt vier Kindertageseinrichtungen in Werl in eigener Trägerschaft.
Wir suchen ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den dreigruppigen Kindergarten St. Michael
im Werler Süden einen

Erzieher (m/w/d) in Teilzeit bis zu 37,5 Std.

Ihr Profil:

  • Sie haben Spaß an der Zusammenarbeit in einem lebendigen Team
  • Zuverlässigkeit und Eigenverantwortlichkeit sind Ihnen wichtig
  • abgeschlossene Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)
  • Sie bringen Einfühlungsvermögen bezüglich der individuellen Persönlichkeit des Kindes mit
    und ein freundliches, offenes und sicheres Auftreten

Ihr pädagogisches Handeln basiert auf der Grundhaltung, Kinder vor jeglicher Form
von kindeswohlgefährdenden Ereignissen zu schützen.

 

Unser Angebot:

  • eine vielseitige, abwechslungsreiche Tätigkeit in unserem dreigruppigen Kindergarten
    mit einem großzügigem Außenbereich
  • eine familiäre Einrichtung mit sympathischem Team
  • Wertschätzung und Anerkennung
  • eine Teilzeitstelle als Ergänzungskraft (37,5 Std.)
  • Es handelt sich um eine befristete Einstellung zunächst bis zum 31.07.2021
    mit der Aussicht auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Bezahlung nach TVÖD SUE
  • Es erwarten Sie flache Hierarchien und ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld, in dem Sie Gestaltungsfreiheit haben,
    sich kreativ entwickeln können und von Beginn an Verantwortung übernehmen. 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Herrmann unter 02922/84550 gerne zur Verfügung.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.08.2020 mit den üblichen Unterlagen
und Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder per Post an St. Michael Kindergarten, Hohe Fahrt 30 ,59457 Werl

Unsere Ferienzeit:20.7.2020 – 7.8.2020

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Weitere Informationen über unsere Einrichtung können Sie hier auf unserer Homepage abrufen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vielen Dank!

Liebe Familien,        

in zahlreichen Gesprächen haben Sie uns Ihre Ängste und Nöte geschildert, insbesondere die Sorge,
dass sich weiterhin zu viele Menschen infizieren und auch die finanziellen Sorgen,
die auf einen zukommen (Kurzarbeit, Insolvenzen,Sorge um den Arbeitsplatz etc.).

Dies alles bewegt uns sehr und wir nehmen Ihre Sorgen sehr ernst, da wir diese Sorgen gut teilen können.

Wir möchten Ihnen aber auch ausdrücklich danken, dass Sie die Empfehlungen unseres Ministeriums

sehr ernst genommen und jegliche Möglichkeit ausgeschöpft haben, um für die Betreuung

Ihres Kindes da zu sein - auch dem Appell des Ministeriums entsprechend (Zitat aus einem Elternbrief):

Aus Infektionsschutzgründen sollte die Inanspruchnahme dieser Neuregelung
auf das unbedingt erforderliche Maß beschränkt bleiben.

Bitte bringen Sie Ihre Kinder nur dann in die Kindertageseinrichtung oder die Kindertagespflege,
wenn Sie die Betreuung wirklich nicht selbst wahrnehmen oder anderweitig verantwortungsvoll -
nach den Empfehlungen des RKI - organisieren können.

 

Im Namen des Teams

Sonja Herrmann

---------------------------------------------------------------------------------

Knud kann euch leider nicht besuchen :-(

Liebe Kinder,

wir wollten euch mit unserer Aktion "Knud kommt euch besuchen" eine Freude bereiten.

Leider haben wir nicht bedacht, dass Knud im Moment nicht mit euch kuscheln kann.

Knud muss genauso wie wir alle Abstand halten.

Er freut sich aber trotzdem, euch zu sehen. Er steht im Kindergarten am Fenster.  
Ein gemaltes Bild könnt ihr gerne in den Briefkasten werfen.
Wir hängen diese Bilder gut sichtbar für alle im Fenster des Kindergartens auf.

Die Aktion, dass ihr Knud mit nach Hause nehmen dürft, holen wir nach.

Knud freut sich auf viele tolle Bilder und wartet am Fenster im Kindergarten auf euch.

Viele liebe Grüße von Knud und den Erzieherinnen